kunsthaus zofingen neoscope 17

neoscope 17

19. August–1. Oktober 2017

Sandra Autengruber // Micha Bietenhader // Samuli Blatter
Roman Bolliger // Remy Erismann // Dimitri Fischer
Bili Gossweiler // Lionel Keller // Marius Knupfer // Rafael Lippuner
René Müller // Nathalie Papatzikakis // Jakob F. Rieder
Roman Sonderegger // Timo Ullmann // Pino-Max Wegmüller

Junge Kunstschaffende lassen sich von «zofiscope», das 1974 in Zofingen stattfand, inspirieren. Kollektivgedanken, gesellschaftliche Veränderungen und der Wandel im Kunstbegriff sind immer wieder Inhalt und Fragestellungen der Arbeiten. Interaktion und Partizipation zwischen Betrachter und Werk stehen im Vordergrund. Ob es um
die Öffnung von der Kunstwelt in den Aussenraum geht, um den privaten Raum – Zwischenraum – oder das Verschliessen nach Innen, der Raum an sich bleibt ein zentrales Thema.

Vernissage Samstag, 19. August 17 Uhr
Es spricht: Michael Sutter, Leiter Kunsthalle Luzern

Forum Mittwoch, 30. August 20 Uhr
Gespräch mit Künstlerinnen und Künstlern und
Soundperformance von Rumori.
Leitung: Claudia Waldner. Kunsthausbar hat geöffnet.

Öffentliche Führung Sonntag, 27. August  14 Uhr

Performance-Fenster I, Samstag, 2. September 9–22:30 Uhr (Änderungen vorbehalten)
Eine Kooperation von PANCH und neoscope 17 ; The Gathering
Altstadt, Palass, Kunsthaus Zofingen
u.a.m: Mirzlekid, Pascale Grau & Claudia Grimm, Walter Siegfried, Beat Unternährer & Bruno Schlatter
Tagespass: 10.– CHF / Einzelne Veranstaltung je 5.– CHF /

Detailprogramm (30.9 MB)

Tagesprogramm (119.0 KB)

Format EXTRA Sonntag, 17. September, 17 Uhr
«Flashes» Performance, Bruno Jakob mit Hans Witschi (Piano)
Eintritt: Kollekte. Kunsthausbar hat geöffnet.

Finissage Sonntag, 1. Oktober 2017, 16 Uhr
Fischer & Lippuner – Public This Play.
Glockenspiel und Siegerverkündung

Kunstvermittlung
Angebote für Schulklassen: «Im Fokus» ermöglicht einen vertieften Einblick in die Wechselausstellungen.
Fokus zur aktuellen Ausstellung: Skulptur und öffentlicher Raum
Führungen und Workshops für Schulen aller Stufen.
«Open Door» ermöglicht einen selbständigen Rundgang. «Open Door» ergänzt den Fachunterricht. Nach Wunsch in Begleitung einer Künstlerin oder eines Künstlers. Ein Angebot für Sekundarstufe I & II.
Führungen für Firmen und Vereine auf Anfrage.
vermittlung@kunsthauszofingen.ch

Öffnungszeiten der Ausstellung
DO 18–21 Uhr
SA/SO 11–17 Uhr
Eintritt frei/Kollekte

Flyer neoscope 17 (2.3 MB)